Hurra, eigene Räume

by Taram
Comments are off for this post.

über Jahre hinweg haben wir unsere innere Basis gestärkt, sind mehr und mehr zusammengewachsen, wissen, wie wir ticken und was wir voneinander erwarten können oder auch nicht. Seit langem brennt es uns nun, uns auf den Weg zu machen, eigene Räume, eigenen Lebensraum für Gemeinschaft zu schaffen.

Zwar ist es nur eine Zwischenmietlösung, die sich uns nun angeboten hat, aber vielleicht ist es auch genau das, was es in diesem Moment braucht: erstmals einen festen eigenen Raum (Räume) für unsere Veranstaltungen und Feste zu haben, für mehr Offenheit auch für neue Interessenten.

Dort, wo mittlerweile 14 Erwachsene und 9 Kinder fußläufig und manchmal Wand an Wand ihre Wohnungen gefunden haben, zwischen Beuth- und Schillerstr. in Niederschönhäusen, haben sich jetzt auch unsere ersten Gemeinschaftsräume aufgetan. Zum 1. Februar haben wir 124 qm in der Remise hinter dem Holländerhaus (Dietzgenstr. 53) angemietet.

Wir wollen uns damit öffnen für weitere Interessenten. Unsere Männer- und Frauenkreise waren schon immer offen, doch jetzt werden sie auch im öffentlichen Raum stattfinden. Einige unserer Mitglieder werden ihre Angebote in diesen Räumen ansiedeln und wir bieten auch Seminar-, Therapie-, Yoga-, Meditationsraum, etc. zur Vermietung an.

Allem, und Allen ein Herzliches Willkommen

Share this article

Comments are closed.